Kanzlei

Die Kanzlei hat ihren Sitz in Freiburg und ist auf Beratung im nationalen und internationalen Wirtschaftsrecht spezialisiert. Eine weitere Kernkompetenz ist die gerichtliche und außergerichtliche Streitbeilegung mit Schwerpunkt Mediation.

Dank unserer Mehrsprachigkeit und unseres weltweiten und interdisziplinären Netzwerks können wir komplexe Wirtschaftsstreitigkeiten und Transaktionen umfassend auf Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch betreuen.

Dr. Klaus U. Beck

Beruflicher Werdegang

Seit 2013 als deutscher Rechtsanwalt zugelassen, davor unterschiedliche Tätigkeiten im In- und Ausland. Darunter Rechtsfragen und Auslandsgeschäft mit Fokus auf Investitionsberatung und Joint-Ventures (FDI) für ein chinesisches Beratungsunternehmen, Leitung der Niederlassung einer deutschen Stiftung in Peking für China und Ostasien, Wirtschafts- und Rechtspolitik an der Deutschen Botschaft in Peking. Daneben Wirtschaftskanzleien in Kunming, Berlin und Freiburg.

Ausbildung

Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin (1998) und Promotion zum Dr. iur. an der Universität Hamburg (2009). Dazwischen Asienaufenthalt und Sprachstudium an der Universität Kunming, VR China (2002). Schließlich Ausbildung zum zertifizierten Mediator an der Hochschule Darmstadt (2015). Konversations- und Arbeitssprachen Deutsch, Englisch, Chinesisch, Italienisch und Französisch.

Schwerpunkte und sonstige Tätigkeiten

Beratung im internationalen und nationalen Wirtschaftsrecht mit geographischem Fokus auf Asien und insbesondere China. Konstruktive Konfliktlösung innerhalb und zwischen Unternehmen, Streitbeilegung in Gerichts-, Schieds- und Mediationsverfahren. Verschiedene Buchprojekte sowie regelmäßige Veröffentlichungen und Vorträge. Ausgewählte Publikationen:

  • Konfliktmanagement im internationalen Rechtsverkehr“, herausgegeben von Johannes Landbrecht und Simon Gabriel. Stämpfli Verlag, Bern; Nomos Verlag, Baden-Baden; NWV Verlag, Wien; 2017. Kapitel 8 zu China (Volksrepublik, Hongkong und Taiwan). 
  • „Das chinesische Kammer- und Verbandsrecht im Rechtsvergleich“, Carl Heymanns Verlag, Köln; 2009.
  • „Mittelstand in China – Umwelttechnik gefragt“, in: Badische Zeitung, Nr. 36, 23.05.2002, S.8.

Links: LinkedIn, Xing, Wechat

Xinghao Qi, LL.B., LL.M

Beruflicher Werdegang

Xinghao Qi war eine Zeit lang Mitarbeiter der Kanzlei und unterstützt nun von China aus als Of Counsel. Er ist seit 2023 als chinesischer Rechtsanwalt zugelassen und beschäftigt sich schon lange mit Fragestellungen des internationalen Wirtschaftsrechts. Zuvor Rechtsberater einer mittelständischen deutschen Wirtschaftskanzlei in Peking und einer US-amerikanischen Großkanzlei in Düsseldorf. Seit 2021 Leiter eines Rechtsberatungsunternehmens in Sichuan, China.

Ausbildung

Medienwissenschaften an der Universität Nanjing (2009) und Studien des Wirtschaftsrechts (LL.B.) und der Geistigen Eigentumsrechte (IP. LL.M.) an der Universität Erlangen-Nürnberg (20XX). Verhandlungssicher in Chinesisch, Deutsch und Englisch.

Schwerpunkte und sonstige Tätigkeiten

Das gesamte Beratungsspektrum des Wirtschaftsrechts mit besonderer Expertise für Auslandsinvestitionen und Streitbeilegung. Referent für Ostasien am Cairo Regional Centre for International Commercial Arbitration (CRCICA).

Links: LinkedIn, Xing, Wechat

Leistungen

Wir bieten sämtliche anwaltlichen Leistungen im Rahmen der gerichtlichen und außergerichtlichen Lösung von Wirtschaftsstreitigkeiten sowie im Bereich der Vertragsgestaltung mit fachlichem Schwerpunkt im internationalen und nationalen Handels- und Gesellschaftsrecht. Wir sind klein und wendig und daher im Zweifel schneller und günstiger als größere Einheiten. Sofern dennoch ein größeres Team erforderlich wird, können wir auf ein gut organisiertes und vielseitig ausgerichtetes Netzwerk aus Partnerkanzleien und Spezialisten im In- und Ausland zurückgreifen.

Umfassende Beratung

  • Strategisches und lösungsorientiertes Vorgehen
  • Interdisziplinärer und interkultureller Ansatz
  • Unterstützung bei grenzüberschreitenden und inländischen Transaktionen und Unternehmensgründungen
  • Externe Rechtsabteilung zur dauerhaften Begleitung 
  • One-Stop-Shop-Erfahrung zusammen mit kompetenten Partnern

Internationale Vertragsgestaltung

  • Prüfung und Gestaltung nationaler und internationaler Handelsverträge und Vertriebsmodelle
  • Besondere Expertise im chinesischen Recht, um Vollstreckbarkeit zu gewährleisten
  • Handels- und Gesellschaftsrecht sowie internationales Kaufrecht (CISG)

Streitbeilegung

  • Außergerichtliche Streitbeilegung
  • Mediation als Parteivertreter und Mediator
  • Schiedsverfahren
  • Prozessführung und Vertretung vor inländischen Gerichten
  • Begleitung in Verfahren vor ausländischen Gerichten

Gütestelle

Sinn und Zweck einer Gütestelle ist es, juristische Auseinandersetzungen außergerichtlich zu lösen. Die Parteien sollen durch eine außergerichtliche Streitbeilegung zu einer für alle Beteiligten zufriedenstellenden Lösung gelangen. Anders als bei einem Urteil gibt es also weder „Gewinner“ noch „Verlierer“. Das Verfahren endet nicht mit einem Richterspruch, sondern einer gütlichen Einigung.

Die Gütestelle kann jederzeit angerufen werden. Es ist deshalb auch möglich, eine Mediation oder ein anderes Schlichtungsverfahren in Anspruch zu nehmen bevor eine Klage anhängig ist. Unsere staatlich anerkannte Gütestelle ist für zivilrechtliche Konflikte jeder Art zuständig, ganz egal, ob es sich um eine Auseinandersetzung zwischen Mitarbeitern eines Teams oder einer Streitigkeit zwischen Verbrauchern und Unternehmern handelt.

Vorteile einer Gütestelle

Anders als ein kostenintensives Klageverfahren bietet die Einschaltung einer Gütestelle den Parteien erhebliche Vorteile:

  • Das Güteverfahren beginnt im Normalfall innerhalb von 14 Tagen
  • Viele Verfahren können bereits in 1 bis 2 Tagen im Rahmen einer Schlichtung beendet werden
  • Die Kosten sind kalkulierbar, weil die Tätigkeit der Gütestelle nach festen Stundensätzen und vereinbarten Nebenkosten honoriert wird.
  • Die Konfliktparteien sind aktiv an dem Verfahren beteiligt, Inhalt und Ausgang werden von den Parteien selbst festgelegt.
  • Ein in dem Güteverfahren geschlossener Vergleich ist rechtswirksam und steht einem gerichtlich erworbenen Titel gleich
  • Der Eingang des Güteantrags bei einer Gütestelle hemmt die Verjährung der Ansprüche während der Dauer des Verfahrens, soweit der Güteantrag hinreichend bestimmt ist

Verfahren und Kosten

Link PDF: Verfahrensordnung Gütestelle

Blog

Zusammenführen von China Legal und Aktuelles, chronologisch geordnet.

Kontakt

Formular wie bisher